Ein schöner Schwung führt nicht zwingend zum Erfolg

Es gibt etliche Beispiele von den Profi Touren dieser Welt, die belegen, dass es keinen direkten Zusammenhang zwischen der Ästhetik des Schwunges und dem Erfolg eines Spielers gibt. Jim Furyk ist das wahrscheinlich bekannteste Beispiel für einen unästhetischen Schwung. Furyk hält zusammen mit Stephan Jäger jedoch den Rekord für die niedrigste Runde, die je bei einem Profi Turnier gespielt wurde - 58 Schläge!

Furyk ist nicht das einzige Beispiel. Schauen Sie sich doch einmal den Schwung von Major und World Golf Champion Dustin Johnson an.

Graeme McDowell ist auch kein Meister der Ästhetik, kann jedoch ein Major, 10 Turniersiege auf der European, 3 auf der PGA Tour und 4 Ryder Cup Teilnahmen verzeichnen.

Effektives Training ist wichtiger als Ästhetik! Sichern Sie sich sofortigen Zugriff auf 3 unserer Lieblingsübungen und machen Sie zukünftig mehr aus Ihrem Training!

3 Effektive Übungen für die Range

Sichern Sie sich jetzt sofortigen und vollkommen kostenlosen Zugriff auf 3 effektive Übungen für die Range.